Untermaschinerie

 

  • Hauptpodien
  • Orchesterpodien sowie Saalpodien in verschiedenen Antriebsvariationen
          (Scherenhubpodien, Serapid-, Spindel-, Triebstock oder Spirallifts),
  • Personenversenkungen- und Tischversenkungen,
  • Drehbühnen und Zylinderdrehbühnen mit Versenkungen,
  • Bühnenwagensysteme und Kulissenlager

 

Der Bereich der Unterbühne setzt sich im Anschluss unterhalb des Bühnenniveaus fort und umfasst auf der Hauptbühne die Anlagenteile der Hauptpodien, der Transportpodien, der Personen- und Tischversenkungen, sowie die noch auf Bühnenniveau fahrenden komplexen Bühnenwägen.

Modernste Bühnenanlagen haben zudem eine Verknüpfung von Bühnenpodien und Drehscheiben, den Zylinderdrehbühnen, die Verwandlungen jeglicher Art zulassen. Im Vorbühnenbereich kommen die Orchesterpodien zur Ausführung, die neben der Ausbildung des Orchestergrabens meist häufig als Transportpodium für Tische und Bestuhlungen des Saals benötigt werden..

Diese Ausführung der Podien unterliegt in der Regel zudem architektonischen Anforderungen, sowie aufwendigen Brüstungsgeländern oder einer besonderen Formgebung.

 

UntermaschinerieUntermaschinerie

Zahnstangenantriebe Orchesterpodium ULM
Orchesterpodien Schauspielhaus Stuttgart

 

Untermaschinerie Theaterbühne

Bühnentechnik

Orchesterpodium Gifhorn
Spiralpodien
Schloßtheater Wien

Untermaschinerie Theaterbühne

Windenraum Podien
Stuttgart 110 KW
Winden 0.6m/s Nutzlast 15t